Forum Trockener Alkoholiker - FTA 2.0

Selbstversuch

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Selbstversuch

Beitrag von Sally Wein-Aus am Di 18 Feb 2014, 17:46

Hallo liebe User, 

ich habe mich hier gerade angemeldet und warte auf meine Freischaltung, die jedoch einige Tage dauern kann, wie mir mitgeteilt wurde. 

Also ich habe über viele Jahre hinweg fast täglich 1 bis 2 Liter Wein getrunken, anfangs in Gesellschaften, später allein zu Hause, weil ich mir einredete, dass ich mich so für einen anstrengenden Tag belohne und weil es mich so schön entspannte und müde machte, die kreisenden Gedanken und Sorgen und Ängste zum Schweigen brachte. 

Aber der Entspannungseffekt stellte sich irgendwann nicht mehr so ein, wie früher und ich hatte schon sehr lange ein schlechtes Gewissen meinem Körper gegenüber, wusste und weiß wie bescheuert das von mir ist, was ich da mache und konnte es doch nicht lassen, schlafen konnte ich auch selten länger als 4 bis 5 Stunden und ich war zunehmends dauererschöpft durch meine Anstrengungen, meinen Alltag zu bewältigen. 

Nach mehreren erfolglosen Versuchen, meinen Konsum auf einen halben Liter Wein zu reduzieren, habe ich nun endlich vor drei Tagen die Reißleine gezogen und abrupt aufgehört, nachdem ich mit heftigen Kopf und Gliederschmerzen vollkommen müde und trotzdem nicht mehr fähig, zu schlafen, aufgewacht bin. 

Also heute ist der vierte Tag ohne einen Tropfen, ich habe das bewusst auf den Freitag gelegt, weil ich nun noch bis Sonntag Urlaub habe, ich hatte schon Angst davor, ohne Alkohol nicht mehr richtig zu funktionieren, oder Entzugserscheinungen zu bekommen, denen ich nicht selber Herr würde. In diesem Fall hätte ich eine Notfallambulanz aufgesucht oder den Notarzt gerufen. Das war bislang zum Glück nicht nötig, ich hatte nur ein unangenehmes Schwindelgefühl und war relativ nervös und leicht reizbar. Kein Zittern, keine Krämpfe. 

Ich bin fest entschlossen, nicht noch einmal das Risiko einzugehen, in diesen Teufelskreislauf zu kommen und wünsche mir zutiefst, dass ich das schaffe und hoffe, dass ich das Schlimmste, das bei mir zum Glück bisher so glimpflich ablief, überstanden zu haben, was den Entzug angeht. 

Kommt da jetzt noch der Hammer oder darf ich hoffen, dass ich von schlimmeren Entzugserscheinungen nun verschont bleibe - also jetzt, was den körperlichen Entzug anbelangt? 

Psychisch kommt da sicherlich noch einiges auf mich zu in den nächsten Monaten, das ist mir schon klar, deshalb habe ich nach einer Plattform wie dieser gesucht und mich hier angemeldet. Bin froh so was wie hier gefunden zu haben.

Vielleicht mag mir jetzt ja schon jemand antworten, da ich nicht weiß, wie lange das mit dem Freischalten genau dauern wird. Ich würde mich freuen.

Danke schonmal im Voraus und viele Grüße von Sally.

Sally Wein-Aus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Gast am Di 18 Feb 2014, 18:09

Hallo Sally, Respekt! Ein gute Entscheidung, mit dem Trinken aufzuhören. Die Methode birgt allerdings das eine oder andere Risiko. Diese Art von Entzug sollte man, wenn man einige Jahre soviel getrunken hat, wie Du, eigentlich unter ärztlicher Begleitung machen. Jetzt hast Du es aber ohne gemacht und bis jetzt ist es gut gegangen, Gottseidank. Ob da jetzt noch was kommt ("ein Hammer") kann man nicht sagen, das hängt sehr davon ab, wie Du vorher getrunken hast und wie Dein Körper das "verdaut hat". Ich würde Dir dennoch raten, zur Sicherheit mal einen Arzt aufzusuchen und mit ihm die Risiken Deiner Vorgehensweise realistisch zu besprechen. Es kann gut gehen, es können aber auch noch nach längerer Zeit Komplikationen auftreten. Mit Arzt bist Du immer auf der sicheren Seite. Ich habe selbst auch mal einen Entzug auf diese Art und Weise gemacht und er ist gut gegangen. Aber ich hatte einen Freund dabei, der auch mich aufgepasst hat und der einen Arzt hätte rufen können. Wenn Du allein bist und umfällst, kann natürlich das eine oder andre passieren. Also nochmal, zum Hausarzt zu gehen, wäre die kleinste Alternative, die etwas Sicherheit geben kann.Das würde ich Dir raten. Ansonsten drücke ich Dir die Daumen, dass Du die nächsten Tage gut überstehst. Wolfgang, schon ziemlich lange trocken.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Sally Wein-Aus am Di 18 Feb 2014, 18:47

Danke Wolfgang! 

Naja, mal sehen, ob ich den Mut dazu aufbringe, die ganze Sache ist mir natürlich sehr sehr unangenehm. Aber im Grunde hast du Recht. Ich kenne meinen Hausarzt kaum, bis auf 2 drei Mal in den letzten 10 Jahren musste ich ihn nicht in Anspruch nehmen. So ein bissel hat genau der Punkt, dass ich eigentlich Angst hatte, mehr Probleme ohne Alkohol zu bekommen als mit Alkohol UND die Peinlichkeit davor, das besser einem Arzt zu erzählen, die ganze Angelegenheit immer wieder verzögert, bis ich es jetzt doch zu leid war. 

Da ich seit meinem letzten Arztbesuch ins Nachbarviertel umgezogen bin, suche ich mir vielleicht gleich einen ganz neuen Hausarzt. Aber ich hab ganz schöne Manschetten davor.

Die vier bis acht Gläser Wein habe ich meist über einen Zeitraum von vier bis fünf Stunden getrunken, also langsam und habe mich dabei durchaus betätigt, also gelesen, telefoniert oder was im Haushalt gemacht danach war ich dann wieder ca. 20 Stunden ohne Alkohol, so dass ich ja eigentlich mindestens für ein paar Stunden täglich auch mal nahezu keinen Alkohol mehr im Blut gehabt haben müsste. Vielleicht kommt mir das ja jetzt zugute. 

Also vielen Dank für deinen Zuspruch! Grüße von Sally.

Sally Wein-Aus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Engelskind am Di 18 Feb 2014, 19:04

Hallo Sally,

hallo hier im Forum und schön das Du Dein Problem für Dich erkannt hast und Du Dich bei uns einbringen möchtest und nach neuen Wegen suchst. Wolfgang hat natürlich recht, aber vier Tage ohne Alkohol und ohne Entzugserscheinungen klingt schon mal gut. Wenn jemand an Deiner Seite wäre, das wäre schon für so einen Alleingang ziemlich wichtig und sehr viel besser. Jeder reagiert auch anders. Da ist schwer zu raten und voraus zu sehen.

Liebe Grüße
Bettina
avatar
Engelskind
Aktiver User
Aktiver User

Fische Anzahl der Beiträge : 550
Anmeldedatum : 07.11.13

Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Iris am Di 18 Feb 2014, 20:12

Hi Sally,

im Normalfall sollte nichts mehr passieren. Aber..... keiner von uns kennt Dich, Deine Konstitution, Deine Vorerkrankungen, Deine psychische Stabilität, von daher kann auch keiner wirklich sagen, ob da noch etwas kommt, und keiner wird sich aus dem Fenster lehnen und sagen, daß nichts passieren kann.

Beobachte Dich genau und wenn irgendwas aus dem Ruder läuft rufe einen Arzt. Ein Krampfanfall kann auch noch Tage nach dem Beginn des Aufhörens auftreten. Das nicht mehr trinken ist ja erst der erste Schritt. 

Das Aufsuchen des Arztes, der Suchtberatung oder eine reale Selbsthilfegruppe kann der nächste sein. Deine Probleme verschwinden nicht wenn Du "nur" das Trinken aufhörst.

Iris
avatar
Iris
Aktiver User
Aktiver User

Weiblich Fische Schlange
Anzahl der Beiträge : 701
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 52
Ort : Wittmund-Funnix-Westerdeich

Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Sally Wein-Aus am Di 18 Feb 2014, 21:57

Hallo Bettina und Iris,

ich danke euch für's Lesen meiner Schilderung. Ich hab wohl das Pferd von hinten aufgezäumt, die Probleme, die ich hatte, habe ich zuerst aus dem Weg geräumt (Job gewechselt, Beziehung beendet, Umfeld gewechselt), in jahrelangem Prozess. 

Was als größer werdendes Problem am Ende übrig blieb, um endlich wieder frei zu leben, ist das Loslassen von dieser tückischen "Geh-Hilfe", die ich praktisch gar nicht mehr brauche und die ich wohl besser von Anfang an durch eine bessere Hilfe ersetzt hätte. 

Ich hatte bislang eigentlich eine sehr robuste Gesundheit, so dass mir die vermutlich durch den langwierigen Alkoholmissbrauch allmählich stärker werdenden Beschwerden ein  zunehmend schlechtes Gewissen meiner Selbstverantwortung meinem Körper gegenüber gemacht haben, abgesehen davon ist die Krücke allmählich zur Fessel mutiert und die will ich jetzt loswerden, für immer. 

Jedenfalls bin ich froh, hier ein Forum gefunden zu haben, in dem man sich gegenseitig ein wenig beraten und beistehen kann. Ich freu mich auf euch! Bis bald im Forum, Grüße von Sally.

Sally Wein-Aus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Vollmond62 am Di 18 Feb 2014, 23:44

Sally Wein-Aus schrieb:Hallo liebe User, 

ich habe mich hier gerade angemeldet und warte auf meine Freischaltung, die jedoch einige Tage dauern kann, wie mir mitgeteilt wurde. 

Hallo Sally,

es liegt keine Anmeldung in diesem Forum vor. Bitte melde Dich doch bitte an, dann wirst Du auch gleich freigeschaltet.

LG Frank

PS - ich habe gerade gesehen, dass Du Dich im alten FTA angemeldet hast. Das ist ja geschlossen (sieht man auch dort oben beschrieben). Dort gibt es ja auch den Hinweis auf dieses Forum.


Zuletzt von Vollmond62 am Di 18 Feb 2014, 23:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : PS)

_________________
Ich lebe - also bin ich. (Frank Mächtlinger)
"Erkenntnis ist eine Sonne, die den Menschengeist erleuchtet; sie breitet nach allen Richtungen hin ihre glänzenden Radien aus,
sie erfüllt mit ihrer Klarheit die Welt, und der Geist schwimmt auf ihren hellen Strahlen und badet sich im Lichtmeer." (Ludwig Bechstein)
Meine Sucht-HP: https://sites.google.com/site/trockeneralkoholiker/
FTA auf facebook: https://www.facebook.com/groups/trockeneralkoholiker/
Mein Blog: http://frankmaechtlinger.blogspot.de/ Sauerlandseelenhttp://maechtlinger.de.tl/
avatar
Vollmond62
Moderator
Moderator

Männlich Schütze Tiger
Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 06.11.13
Alter : 54
Ort : Im Sauerland

https://sites.google.com/site/trockeneralkoholiker/

Nach oben Nach unten

Schritt für Schritt

Beitrag von Agua am Mi 19 Feb 2014, 10:50

Hallo Sally,

Du scheinst Schritt für Schritt vorgegangen zu sein und nun bei einem der letzten und unausweichlichen Fragen angekommen. Soll ich weiter trinken?

Und Du hast diese Frage vernein und schon ein paar Tage Abstinenz hingelegt.

Wenn Du einen Arzt zu Rate ziehst ist das sehr hilfreich. Der ist zur Verschwiegenheit verpflichtet. Ebenso ist immer auch eine gute Selbsthilfegruppe von grosser Hilfe.

Aus Stunden werden Tage, aus Tagen werden Wochen, aus Wochen Monate, das ist leicht gesagt aber Du bist schon mitten drin.

Glückwunsch, Agua.
avatar
Agua
Aktiver User
Aktiver User

Männlich Fische Hahn
Anzahl der Beiträge : 85
Anmeldedatum : 13.11.13
Alter : 60

Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Sally Wein-Aus am Mi 19 Feb 2014, 10:51

hallo Vollmond62, ja ich war so froh, sowas wie hier, für mich gefunden zu haben, dass ich mich angemeldet habe, noch ehe ich geschnallt habe, dass es da jetzt eine Neuauflage vom Forum gibt und hätte aber angenommen, dass ich weitergeleitet werde, wenn ich das denn bemerkt hätte. Vielleicht kannst du ja noch einen Hinweis auf der alten Webseite anbringen für Blindfische wie mich. So, jetzt aber ... bis gleich, Sally

Sally Wein-Aus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Sally Wein-Aus am Mi 19 Feb 2014, 11:12

Vielen lieben Dank Agua, auf jeden Fall würde ich mich dann nicht die ganze Zeit über permanent selbst kritisch beäugen, ob das jetzt was zu bedeuten hat das es da oder dort zwackt, das macht einen ganz wuschig. Na mal sehen ob ich meine Feigheit und/oder mein Misstrauen in die ärztliche Schweigepflicht überwinde. Es würde mir glaube ich, leichter fallen, das zu erzählen, wenn ich schon ein paar Monate trocken bin. Den Hintergrund dafür erzähle ich besser im Forum. Viele Grüße, Sally.

Sally Wein-Aus
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Iris am Mi 19 Feb 2014, 15:05

Hi Sally....

Du bist schon mittdendrin im Forum.  Wink 

Iris
avatar
Iris
Aktiver User
Aktiver User

Weiblich Fische Schlange
Anzahl der Beiträge : 701
Anmeldedatum : 07.11.13
Alter : 52
Ort : Wittmund-Funnix-Westerdeich

Nach oben Nach unten

Re: Selbstversuch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten